Hat die Jagd in Österreich Zukunft?

Zu diesem Thema fand am 18.10.2017 im Zirkellokal Robert`s Alt Sievering des ÖCV-Hubertuszirkels der Vortrag des Landesjägermeisters des Burgenlandes a.D. Zirkelbruder D.I. Peter Prieler statt.

Zu Beginn nahm der seit September dieses Jahres einstimmig zum Ehrenlandesjägermeister gewählte Zirkelbruder eindeutig eine positive  Position zum Revierjagdsystem in Österreich ein, weil dadurch die Jäger klar die Verantwortung für die Jagd in ihrem Revier übernehmen. Er musste dennoch in den 20 Jahren als ehrenamtlicher Funktionär und in den 10 Jahren als Landesjägermeister des Burgenlandes bemerken, dass wegen der verschiedenen Interessen nicht immer aufrichtig zwischen Jägern und Forstleuten gesprochen wird. Es gibt das Problem der Monokulturen in unseren Wäldern und auch einen überhöhten Wildbestand. Gleichzeitig ist ein Verlernen des Handwerkes Jagd festzustellen. Der Jäger entfernt sich von der Natur, er weiß nicht mehr wie das Wild im Wald lebt. Auch die Bevölkerung hat immer weniger Ahnung von der Natur, obwohl sie sich viel mehr in ihr aufhält. Wer kennt sich bei den Vogelstimmen aus, wer hört sie überhaupt? Als Jäger darf ich mich über eine Erlegung freuen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, dass ich ein Tier getötet habe.  Was tun wir bei der Jagd, wie tun wir es und warum tun wir es? Eine Begegnung mit der Bevölkerung ist unerlässlich. Wir haben uns mit der Bevölkerung zum Thema Jagd auseinanderzusetzen.

Positiv vermerkte unser Zirkelbruder und Altvorsitzender des ÖCV-Hubertuszirkels, dass derzeit wieder mehr jüngere Jägerinnen und Jäger vor allem auch aus dem ländlichen Raum die Jagdprüfung bestehen. In den landwirtschaftlichen Schulen ist die Jagdprüfung Freigegenstand. Er erhofft sich dadurch wieder mehr Bezug der Jägerschaft zur Natur.

Es ist wieder mehr Zusammenarbeit bei den Jägern festzustellen. Hierzu wurde die Dachmarke Jagd geschaffen. Unter www.Jagdfakten.at können weitere Informationen dazu insbesondere zur Charta Jagd Österreich gelesen werden.

Am Schluss der Veranstaltung dankte der Vorsitzende des Hubertuszirkels Mag. Franz Moigg dem Vortragenden im Namen des Zirkels für seinen interessanten Vortrag, seine  große Leistung als Jagdfunktionär und dafür, dass er sich für den Hubertuszirkel immer wieder Zeit genommen hat und uns zu sich ins Burgenland eingeladen hat